Thailand Backpacking -
Route für 4 Wochen

Thailand ist wohl DER Backpacking Klassiker schlechthin und eignet sich hervorragend als Einstieg, wenn man sich zum ersten Mal auf Rucksackreise begibt. Ob pulsierende Metropole Bangkok, der landschaftlich wunderschöne Norden Thailands oder der Süden mit seinen traumhaften Inseln. Thailand hat wohl alles zu bieten, was das Reiseherz begehrt.

Thailand Ko Nang Yuan Island View Point

Auch wir wollten uns eine Reise durch Thailand nicht entgehen lassen und haben uns deshalb Anfang des Jahres 2019 aufgemacht, das Land für vier Wochen zu erkunden. Dabei waren wir sowohl im Süden unterwegs und haben uns einige der wunderschönen Inseln angesehen. Aber auch dem Norden haben wir auf unserer Thailand Backpacking Reise einen Besuch abgestattet. Für welche Route wir uns entschieden haben und welche Unterkünfte und Ausflüge wir empfehlen können, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Thailand Backpacking Chiang Mai Temple
Koh Phangan Sunset

Einreise

Von Deutschland aus fliegen diverse Airlines nonstop nach Bangkok, wie beispielsweise ThaiAirways. Wir haben uns auch diesmal für die preisgünstigere Variante entschieden. Von München ging es mit Emirates über einen Zwischenstopp in Dubai nach Bangkok. Für die Flüge haben wir knapp 500 € pro Person bezahlt. Schaut am besten auf einer Seite, die Flugpreise vergleicht, z.B. Skyscanner. Je flexibler ihr mit den Reisedaten seid, desto besser ist es natürlich.

Visum

Für eine Backpacking Reise durch Thailand, die nicht länger als 30 Tage dauert, müsst ihr vorher kein Visum beantragen. Bei der Einreise bekommt ihr einen Stempel in euren Reisepass und dürft euch dann 30 Tage im Land aufhalten. (Achtung! Euer Reisepass muss noch für mindestens 6 Monate gültig sein) Soll eure Reise länger als 30 Tage dauern, könnt ihr ein Touristenvisum beantragen. Mit diesem dürft ihr euch dann 60 Tage im Land aufhalten.

Weiterreise

Es ist super einfach und unkompliziert durch Thailand zu reisen. Wohl auch deshalb ist das Land bei Backpackern so beliebt. Ob mit dem Flugzeug, Zug, Bus oder der Fähre – für das Reisen von A nach B stehen euch viele Möglichkeiten zur Verfügung. Und auch innerorts kommt ihr während eures Thailand Backpackings wunderbar voran, zum Beispiel mit dem TucTuc oder Taxi. Zudem gibt es unzählige günstige Rollerverleihs. Besonders auf den Inseln, aber auch in Pai könnt ihr so flexibel auf Erkundungstour gehen. 

Beste Reisezeit

Je nach Landesteil sind die idealen Reisezeiten etwas verschieden. Hier mal eine kurze Zusammenfassung:

  • Nordthailand: November – Februar. (Tagsüber bis zu 33 Grad, nachts etwas kühler. Insgesamt trocken.)
  • Zentralthailand: Januar – März
  • Südwestthailand: Dezember – April

Für eine Backpacking Route, wie wir sie gemacht haben, liegt die optimale Reisezeit also zwischen Januar und März. Wir waren im Februar und März in Thailand. Die Wetterverhältnisse haben wir als optimal empfunden. Nur in Bangkok waren die Temperaturen tropisch und teilweise saunaähnlich :D.

Währung und Finanzen

In Thailand zahlt man mit Baht. Momentan entsprechen etwa 33 Baht einem Euro. Das Reisen durch Thailand ist insgesamt sehr preisgünstig. Das gilt sowohl für die Unterkünfte, aber auch für Restaurantbesuche und öffentliche Verkehrsmittel. Wir haben für vier Wochen Backpacking durch Thailand pro Person etwa 650€ (inklusive Inlandsflug mit Bangkok Airways von ca. 140€) gezahlt. Wir sind zwar recht sparsam unterwegs gewesen, hatten aber fast immer ein Doppelzimmer mit eigenem Bad. Wenn man zusätzlich in einem Dorm schläft, kann man sich auch noch eine Menge Geld sparen und die Backpacking Reise durch Thailand wird zum echten Schnäppchen. 

Sicherheit

Thailand gilt generell als sicheres Reiseland. Auch wir haben uns während unser gesamten Backpacking Reise durch Thailand nie unwohl oder unsicher gefühlt. Wie immer gilt, ein gewisses Maß an Vorsicht und gesundem Menschenverstand – das ist schon mal ein guter Anfang. 
Generell könnt ihr euch immer auf der Seite des Auswärtigen Amtes informieren – auch wenn die Warnungen dort teilweise etwas dramatischer geschildert werden, als man es vor Ort wahrnimmt. 
Achtet gut auf eure Wertgegenstände (gerade in sehr touristischen Gebieten wie z.B. der Khao San Road) und tretet Fremden generell mit einer gewissen Skepsis gegenüber.

Tipp

Wenn ihr euch einen Roller ausleiht, macht am besten vor eurer ersten Fahrt Bilder von den Mängeln, die der Roller hat. So könnt ihr bei der Rückgabe nachweisen, dass ihr nicht für die Kratzer und Schäden verantwortlich seid. Wir hatten bis jetzt zum Glück noch nie Probleme dahingehend. Allerdings haben wir uns auch immer die Bewertungen der Verleihe durchgelesen, bevor wir uns für einen Shop entschieden haben. Und tragt immer einen Helm – auch wenn die meisten Einheimischen keine Helme tragen und auch viele Touristen darauf verzichten – es geht um eurer Leben und wir sind schon ein paar Mal nur knapp einem Unfall entgangen, obwohl wir sehr umsichtig fahren. Die Einheimischen rasen teilweise ganz schön und zu Stoßzeiten herrscht auch oft ein ziemliches Verkehrschaos. 

Religion

Die dominierende Religion in Thailand ist der Buddhismus. Fast 95 % der Thais sind Buddhisten, weshalb auch die gesamte Kultur vom Buddhismus geprägt ist. Das zeigt sich besonders an den vielen Tempeln, die ihr im ganzen Land finden könnt. Achtet beim Betreten von Tempeln immer auf angemessenes Verhalten und respektiert die Kleidungsvorschriften, um keine religiösen Gefühle zu verletzten.

Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie. Der König nimmt im Land eine zentrale Rolle ein. Jegliche Form von Majestätsbeleidigung steht unter Strafe und es drohen sogar Haftstrafen.  

Reiseroute für 4 Wochen Thailand Backpacking

1. Station: Bangkok (3-4 Tage)

Unsere Backpacking Reise durch Thailand beginnt in Bangkok. Die pulsierende Metropole wird durchzogen vom Fluss Chao Phraya und ist mit seinen etwa 10 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt des Landes. Das Klima Bangkoks ist tropisch und hat eine durchschnittliche Temperatur von 28 Grad. Der Facettenreichtum der Stadt zeigt sich in den unzähligen buddhistischen Tempeln und traditionellen Garküchen, die auf moderne, stylische Restaurants und futuristische Luxushotels treffen. Die Stadt hat einfach wahnsinnig viel zu bieten und ist nicht umsonst eine der meist besuchten Städte der Welt. 

Bangkok Traffic
Thailand Bangkok night
Thailand Bangkok Temple Loha Prasat

Anfahrt

Vom Flughafen kommt ihr schnell und unkompliziert mit dem „Bangkok Airport Link“ in die Innenstadt. Die Fahrt kostet umgerechnet etwa 1,50€ pro Person. Von der Endhaltestelle könnt ihr dann ein Taxi oder TucTuc nehmen, das euch zu eurer jeweiligen Unterkunft bringt.

Beachtet

Bei den Taxis solltet ihr unbedingt darauf achten, dass sie ein Taxi-Meter haben und der Fahrer dieses auch nutzt – (eigentlich sind die Fahrer sogar gesetzlich dazu verpflichtet) – allerdings ziehen einen Taxifahrer ganz gerne mal übers Ohr und legen oftmals viel zu teure Preise fest, auf die unwissende Touristen gerne reinfallen. Gerade während der Rush Hour ist es manchmal eine echte Herausforderung ein Taxi zu bekommen, das mit Taxi-Meter fährt (oder das einen überhaupt mitnehmen möchte). Da hilft nur Geduld und Ausdauer.

Zur Orientierung: pro Kilometer zahlt ihr mit dem Taxi-Meter in etwa 35 Baht.

Ansonsten ist der öffentliche Nahverkehr gut ausgebaut. Neben dem internationalen Flughafen „Suvurnabhumi Airport“ hat die Stadt außerdem den Flughafen „Don Mueang“, von dem vor allem Inlandsflüge verkehren. Außerdem gibt es einen Skytrain und eine Metro, mit denen ihr die meisten Sehenswürdigkeiten Bangkoks erreichen könnt. 

Thailand Bangkok Taxi Fares

Unterkunft

  • Na Banglampoo Guest House. (über AirBnB) Die Unterkunft liegt super zentral und war ein guter Start unseres Thailand Backpackings. Sie ist nur etwa 10 Minuten Fußmarsch von der berühmten Kaoh San Road entfernt. Die Unterkunft selbst ist sauber, die Zimmer sind klein aber zum schlafen ausreichend. Zudem ist das Frühstück (inklusive schönem Ausblick) dabei. 
  • Red Door liegt ebenfalls sehr zentral in der Nähe der Khao San Road. Frühstück ist inklusive, leider aber sehr spärlich. Ansonsten preislich absolut in Ordnung.

Restaurants

  • May Kaidee Tanao – Vegetarian Restaurant (günstig, sehr lecker)
  • In Chinatown findet ihr abends unzählige Straßenstände, bei denen ihr unschlagbar günstige Gerichte, z.B. Pad Thai, bekommt.
  • auf der Kaoh San Road befinden sich auch viele Essensmöglichkeiten (sowohl Restaurants als auch Straßenstände gegen Abend). Da sich dort aber hauptsächlich Touristen aufhalten, sind die Restaurants natürlich etwas teurer. 
  • Food Court in Malls – In fast allen großen Malls (und davon gibt es einige) findet ihr eine Food Court Etage. Dort gibt es verschiedene Essenstände, an denen ihr preisgünstig die unterschiedlichsten Gerichte bekommt. 

Aktivitäten

In Bangkok gibt es unzählige Ausflugs- und Sightseeing-Möglichkeiten. Ob der Touristenmagnet „Khao San Road“, die vielen buddhistischen Tempel, das große und wuselige Chinatown oder die unzähligen Shopping Malls. Die Metropole hat wirklich alles zu bieten. Um die Stadt ausreichend erkunden zu können empfehlen wir euch, etwa 3 – 4 Tage eures Thailand Backpackings für die Stadt einzuplanen. Wir waren sowohl zu Beginn, als auch zum Ende unserer Backpacking Reise durch Thailand in Bangkok, da wir von dort wieder zurück nach Deutschland geflogen sind. So konnten wir alle Besichtigungen, die wir zu Beginn der Reise nicht geschafft hatten, am Ende nachholen. 

Königspalast

Thailand Bangkok Königspalast (2)

Der Königspalast oder auch großer Palast ist einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok und somit auch einer der meist besuchten Orte der Stadt. 

  • Anfahrt: Der Palast befindet sich im Zentrum der Hauptstadt. Wir sind mit dem Wassertaxi hingefahren. Dazu müsst ihr am Chang Pier (Tha Chang) aussteigen und durch den angrenzenden Markt laufen. Dann seht ihr bereits die Mauern des Palastes.
  • Adresse: Na Phra Lan Rd, Phra Nakhon, Bangkok
  • Öffnungszeiten: Montag – Sonntag, 8:30 – 17:00 Uhr; der letzte Einlass ist aber bereits um 15:30 Uhr
  • Eintritt: 500 Baht pro Person (Thailändische Bürger müssen übrigens keinen Einritt zahlen)
  • Kleiderordnung: Damit euch der Eintritt zum Palast nicht verwehrt wird, solltet ihr unbedingt die Kleiderordnung beachten.
    Männer: bedeckte Schultern, lange Hosen, geschlossene Schuhe, keine Kopfbedeckung
    Frauen: für Frauen gilt das gleiche. Zudem sind bauchfreie oder durchsichtige Kleidungsstücke nicht gestattet. 
Thailand Bangkok Königspalast Tür
Thailand Königspalast Bangkok

Fazit: Der Palast ist wirklich sehenswert und die Bauten sehr beeindruckend. Leider ist die Anlage sehr überlaufen und es herrscht viel Gedränge auf dem Areal. Besonders zu den Stoßzeiten müsst ihr euch auf eine lange Warteschlange einstellen. Ein Besuch lohnt sich unserer Meinung nach dennoch. Wenn möglich solltet ihr den Königspalast entweder früh morgens oder kurz vor Ende der Einlasszeit besichtigen. Zu diesen Zeiten ist nicht ganz so viel los.  

Boot fahren - Khlong Saen Saep Kanalboot

Die Kanalboote sind ein echter Geheimtipp. Sie bieten eine super Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln und sind eine tolle Möglichkeit, die Gassen Bangkoks auf dem Wasserweg zu erkunden. Zudem sind die Fahrpreise unschlagbar günstig. 

Besonders zu Rush Hour Zeiten ist auf den Straßen Bangkoks an ein schnelles Vorankommen nicht zu denken. Eine Mischung aus TucTucs, Rollern, Autos und Bussen verstopft die Straßen und macht ein schnelles Vorankommen unmöglich. Die Wassertaxis sind dafür eine super Alternative. So kommt ihr beispielsweise in kürzester Zeit zum Siam Square, wo viele Malls sowie der SkyTrain Bahnhof auf euch warten oder auch zum Golden Mount Tempel. 

  • Preis: Je nach Fahrtstrecke kosten die Tickets zwischen 8 und 20 Baht. Während der Fahrt läuft ein Schaffner zwischen den Reihen durch und kassiert das Geld für die Tickets. Habt deshalb am besten immer genügend Kleingeld dabei. 
  • Fahrtzeiten: Mo – Fr 05:30 – 20:30 Uhr, Sa u. So, 05:30 – 19:00 Uhr (Stand 2019)
Thailand Bangkok Taxi Boat

Golden Mount

Der Tempel Wat Saket, Golden Mount oder Tempel des Goldenen Berges befindet sich in 79 m Höhe auf einem künstlich aufgeschütteten Berg. 318 Stufen führen euch einen schön gestalteten Weg hinauf auf den Berg, von dem ihr eine tolle Aussicht über Bangkok habt. 

  • Anfahrt: in der Nähe befinden sich leider keine U-Bahn- oder Sky-Train Stationen. Ihr könnt allerdings von der Khao San Road aus laufen, das sind etwa 2 Kilometer. Wahlweise könnt ihr auch mit dem TucTuc oder dem Boot hinfahren (ganz in der Nähe befindet sich eine Anlegestelle der Kanalboote).
  • Öffnungszeiten: Mo – So, 08:00 – 17:00 Uhr
  • Eintritt: Das Gelände darf man unentgeltlich betreten, der Zutritt zum Berg kostet 50 Baht pro Person
Thailand Bangkok Backpacking Golden Mount (2)
Thailand Bangkok Golden Mount View

Khao San Road

Die Khao San Road zählt zu den Touristen- und Backpacker Hotspots schlechthin und ist vor allem als Partymeile bekannt. Ein Muss für jede Backpacking Reise durch Thailand. Auch wir wollten uns einen Besuch der berühmten Straße nicht entgehen lassen. Untertags ist die etwa 400 Meter lange Straße zwar touristisch, aber noch recht harmlos. Abends ist sie dann vor allem eins: Touristisch, überfüllt, grell und laut. Von gefälschten Marken- und Designerwaren, Thai-Massagen unter freiem Himmel, Tattoo-Läden über exotische „Leckereien“ (Skorpione, Spinnen)… es gibt wohl fast nichts, was es nicht gibt. Es wimmelt von trinkfreudigen Rucksacktouristen und Straßenverkäufern, die ihre Ware an den Touri bringen wollen. Wir sind dort nicht lange verweilt, da es uns zu überfüllt war und die Preise im Vergleich zu anderen Teilen der Stadt sehr teuer sind. Trotzdem gehört ein Besuch der Khao San Road zu einer Bangkok Reise auf jeden Fall dazu.

Thailand Bangkok Khaosan Road
Thailand Bangkok Khao San Road

Anfahrt: Die Khao San Road befindet sich im Stadtteil Banglamphu. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Straße leider nicht zu erreichen. Ihr könnt aber ein Taxi nehmen oder mit dem Taxiboot hinfahren und das letzte Stück (10-15 Minuten) laufen. Unsere Unterkunft befand sich fußläufig zur Khao San Road, weshalb wir nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen waren. 

Chatuchak Markt

Der Chatuckak Markt findet jedes Wochenende in Bangkok statt. Er ist mit einer Fläche von 1,13 Quadratkilometern und seinen über 10.000 Ständen riesig. Es gibt so unglaublich viel zu entdecken, dass man hier fast einen ganzen Tag verbringen könnte. Ihr findet dort Kleidung, Schuhe und Accessoires, aber auch Souvenirs, Töpferwaren und unzählige Essensstände mit Thai-Küche und anderen Leckereien. Es gibt so viele kleine Gänge und Gassen, die Stände sind dicht an dicht gereiht, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. 

  • Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag, 6 – 18 Uhr
  • Anfahrt: Um zum Markt zu gelangen, könnt ihr an folgenden Stationen aussteigen: Station Suan Chatuchak (MRT Metro); Kamphaeng Phet (U-Bahn); Mo Vhit (BTS-Station)
  • Adresse: Kamphaeng Phet 2 Rd, Chatuchak, Bangkok
Chatuchak bangkok

Chinatown

Ein weiterer bekannter und beliebter Teil der Stadt ist Chinatown. Das Viertel liegt im Stadtteil Samphanthawong. Hier findet ihr in den vielen kleinen Gassen unzählige Geschäfte, in denen ihr Kleidung, Accessoires, Haushaltswaren, verschiedenste Plagiate und vieles mehr kaufen könnt. Zudem gibt es eine ganze Reihe von Restaurants und Garküchen. In den teilweise engen Gassen herrscht viel Gedränge, passt also gut auf eure Sachen auf. Abends findet ihr dann zusätzlich viele Straßenstände, an denen ihr Gerichte zu unschlagbar günstigen Preisen bekommt. 

  • Anfahrt: Wir sind vom Hauptbahnhof Bangkok nach Chinatown gelaufen. Das sind knapp 20 Minuten Fußweg. Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Chao Phraya Expressboot zu nutzen. Ausstieg ist dann am Ratscha Wongse Pier.
  • Adresse: Thanon Yaowarat Road (inklusive der vielen Nebenstraßen) Samphanthawong, Bangkok 
Thailand Bangkok Chinatown Streetfoot
Thailand Bangkok Chinatown

Thailand Backpacking - Der Norden

2. Station: Chiang Mai (3 Tage)

Anschließend machten wir uns auf zu unserem nächsten Stopp unseres Thailand Backpackings. Es sollte nach Chiang Mai, in den Norden des Landes gehen. Chiang Mai befindet sich in der thailändischen Provinz Chiang Mai und ist mit seinen mehr als 130.000 Einwohnern die größte Stadt im Norden Thailands. Die Altstadt Chiang Mais wird von einer antiken Stadtmauer umschlossen, die ein Viereck bildet. Das Zentrum der Stadt liegt außerhalb dieses Bereiches.  

Chiang Mai Backpacking Thailand

Anfahrt

Von Bangkok aus habt ihr entweder die Möglichkeit nach Chiang Mai zu fliegen, zum Beispiel mit AirAsia oder NokAir. Die Preise liegen ungefähr bei 40€ pro Flug. Mit 1 Stunde und 15 Minuten Flugzeit ist das die schnellere Variante. Ihr könnt aber auch den Nachtzug nehmen. Die umweltfreundlichere Alternative bringt euch in ca. 13 Stunden nach Chiang Mai. Tickets für den Nachtzug könnt ihr am Hauptbahnhof in Bangkok kaufen. Pro Person haben wir umgerechnet etwa 23€ bezahlt. Bei den Tickets könnt ihr auswählen, ob ihr lieber in einem Bett unten oder oben schlafen wollt. Wir empfehlen euch, das untere Bett zu wählen. An der Decke des Zuges befindet sich nämlich die Klimaanlage und die bläst einem ganz schön ins Gesicht, wenn man im oberen Bett liegt. Unten ist es außerdem dunkler und das Bett ist breiter. Zudem habt ihr ein Fenster. In Chiang Mai angekommen habt ihr dann die Möglichkeit, eines der vielen roten Sammeltaxis zu nutzen, um zu eurer Unterkunft zu gelangen. 

Unterkunft

Banh Mi Hostel. Sehr zentral gelegen, in 15 Minuten seid ihr am Nachtmarkt. Das Frühstück ist inklusive. Man kann von einer festen Karte ein Gericht auswählen (z.B. Scrammled Egg oder Pancakes). Der Besitzer des Hostels ist Kanadier und sehr nett. Leider finden wir die Unterkunft auf Booking nicht mehr.

Restaurants

  • Auf dem Kalare Night Basar, der jeden Abend ab 17:00 Uhr statt findet, gibt es neben Souvenirs und Kleidung, Taschen und Sonnenbrillen unzählige Essenstände mit einheimischer Fast-Food Küche. Unweit davon befinden sich auch zahlreiche Restaurants, in denen ihr Sea Food, Thai-Gerichte, aber auch Gerichte der westlichen Küche findet.
    Adresse: 89/2 Changklan Rd, Chang Khlan Sub-district, Mueang Chiang Mai District, Chiang Mai 50100, Thailand
  • Vegan Heaven (veganes Fast Food wie Burger und HotDogs)
  • AUM Vegetarian Food (sehr leckere Summer Rolls)
Thailand Yummy Summer Rolls
Vegan Heaven

Aktivitäten und Ausflüge

Kochkurs

Ein Highlight unseres Thailand Backpackings war ein Kochkurs, denn wir in Chiang Mai gemacht haben. In und um Chiang Mai gibt es zahlreiche Kochschulen, ihr habt also die Möglichkeit aus den unterschiedlichsten Kursen zu wählen. Wir haben uns für die halbtägige Variante entschieden. Die Kosten beliefen sich auf 800 Baht pro Person. Es gibt aber auch Angebote, die den ganzen Tag dauern. 

Thailand Backpacking Chiang Mai Cooking Class (2)

In unserem Kurs waren insgesamt 9 Leute die sich allesamt auch auf Backpacking Reise durch Thailand befanden. Wir wurden mittags von unserer Unterkunft mit einem Kleinbus abgeholt und zu einer Farm etwa 30 Minuten außerhalb von Chiang Mai gebracht. Davor haben wir noch einen Stopp bei einem einheimischen Markt eingelegt, auf dem es die Zutaten und Gewürze für die Gerichte, die später gekocht wurden, zu kaufen gab. Auf der Farm bekamen wir erst einmal eine kleine Führung, bei der uns die selbst angebauten Kräuter, Obst und Gemüse gezeigt wurde. Beim anschließenden Kochen durften wir auf einer Karte zwischen unterschiedlichen Gerichten auswählen. Zuerst wurde dann ein Curry unserer Wahl gekocht, wofür wir auch selbst die jeweiligen Curry Pasten zubereitet haben. Danach haben wir gelernt, wie ein Pad Thai richtig zubereitet wird. Ein Nachtisch war bei unserem halbtägigen Kurs leider nicht dabei.

Thailand Backpacking Chiang Mai Cooking Class (4)
Thailand Backpacking Chiang Mai Cooking Class (3)
Thailand Backpacking Chiang Mai Cooking Class
Thailand Backpacking Chiang Mai Cooking Class (5)
Chiang Mai Cooking Class

Fazit: Die Kochschule, bei der wir den Kurs gemacht haben können wir sehr empfehlen und auch allgemein macht ein solcher Kochkurs sehr viel Spaß. Außerdem war es interessant zu sehen, wie die unterschiedlichen Zutaten und Gewürze in der Thai-Küche verwendet werden. 

Tempel

Auch in Chiang Mai gibt es unzählige buddhistische Tempel. Besonders wenn ihr in der Altstadt unterwegs seid, werdet ihr immer wieder an dem einen oder anderen der ingesamt 30 Tempel vorbei kommen.

Wat Phra That Doi Suthep

Der Tempel befindet sich nicht direkt in Chiang Mai, sondern etwas außerhalb. Genauer gesagt auf dem Berg Doi Suthep, der etwa 15 km westlich des Zentrums liegt und als Wahrzeichen Chiang Mais gilt. Am besten kommt ihr mit dem Roller zum Tempel, ihr könnt aber auch eines der vielen Sammeltaxis, die in Chiang Mai unterwegs sind, nehmen. Die Anlage selbst ist leider ziemlich überlaufen und auf dem Areal wimmelt es nur so von Touristen. Von oben hat man allerdings einen tollen Ausblick auf die Stadt.

  • Preis: 30 Baht pro Person
  • Öffnungszeiten: Der Tempel kann rund um die Uhr besucht werden, auch nach Sonnenuntergang
  • Adresse: 9 หมู่ที่ 9 Mueang Chiang Mai District, Chiang Mai 50200, Thailand
Thailand Chiang Mai Wat Phrathat Doi Suthep (2)
Thailand Chiang Mai Temple (2)
Thailand Chiang Mai Temple
Thailand Chiang Mai Temple (3)

Weitere Tempel, denen wir während unseres Thailand Backpacking Stopps in Chiang Mai einen kurzen Besuch abgestattet haben:

  • Wat Rajamontean
    Adresse: 149 Mueang Chiang Mai Dristict, Chiang Mai 50200, Thailand
  • Wat Suan Dok
    Adresse: 39 Suthep Rd, Mueang Chiang Mai District, Chiang Mai 50200, Thailand
  • Wat Phra Singh
    Adresse: 2 Samlarn Rd, Phra Singh, Mueang Chiang Mai District, Chiang Mai 50200, Thailand 

3. Station: Pai (3 Tage)

Bevor es für uns auf die Inseln im Süden des Landes ging führte uns unsere Backpacking Tour durch Thailand in das wunderschöne Örtchen Pai. Die Stadt liegt ebenfalls im Norden Thailands. Sie ist 130 km entfernt von Chiang Mai und befindet sich in der Provinz Mae Hong Soon. Dort verbrachten wir 3 Tage. Obwohl der Norden Thailands immer beliebter wird und auch Pai bereits recht touristisch und besonders bei Backpackern beliebt ist, ist es ein beschaulicher Ort. Nur Abends, wenn die vielen Straßenstände aufgebaut werden, wird es im Zentrum etwas wuseliger. 

Thailand Backpacking Pai
Thailand Pai Street
Thailand Pai River

Anfahrt

Wir sind mit dem Minivan des Unternehmens „Prem Pracha“ von Chiang Mai nach Pai gekommen. Die Kleinbusse verkehren stündlich von 06:30 – 17:30 Uhr zwischen den beiden Städten und die Fahrt dauert etwa 3 Stunden (nach etwa der Hälfte wird eine kurze Pause eingelegt. Dort hat man die Möglichkeit, auf die Toilette zu gehen oder sich eine Kleinigkeit zu essen zu kaufen). Die Tickets kann man online buchen, wir haben sie aber direkt am Bahnhof in Chiang Mai einen Tag zuvor gekauft. Die Kosten belaufen sich auf umgerechnet 6€ pro Person. Die Fahrt selbst ist nichts für schwache Nerven. Wenn euch schnell übel wird, solltet ihr auf jeden Fall vorne im Bus sitzen. Die Straße zwischen Chiang Mai und Pai windet sich nämlich die vielen Berge in über 700 Kurven hinauf und hinunter. Die Fahrer sind natürlich sehr geübt, da sie die Strecke schon zigmal gefahren sind und fahren deshalb auch dementsprechend schnell. 

Unterkunft

Ban Aomsin Resort. Die schöne Unterkunft befindet sich etwa einen Kilometer vom Zentrum und der Walking Street entfernt. Die Anlage besteht aus einem Gebäude, in dem Mehrbettzimmer untergebracht sind (weshalb auch viele Thailand Backpacker dort unterkommen), sowie den Hütten (Zweibettzimmer), die man auf dem Bild sehen kann. Außerdem hat sie einen gemütlichen Außenbereich mit Hängematten und anderen Sitzmöglichkeiten. Der Besitzer wohnt ebenfalls mit seiner Familie und seinen 2 Hunden auf der Anlage. Das Frühstück war inklusive. 

Thailand Pai Unterkunft
Pai Backpacking Thailand

Restaurants

  • Bom Bowls – Dort gibt es viele leckere Bowls und Shakes. Die Preise sind erschwinglich
  • Abends haben wir uns meist etwas zu Essen an den Ständen der Walking Street geholt. Die Stände werden gegen Abend im Zentrum entlang der Straße aufgebaut. Dort findet ihr neben thailändischen Gerichten wie Pad Thai auch Wraps, Sushi, süße Leckereien und vieles mehr
  • in Pai gibt es außerdem viele Restaurants und Bars
Thailand Pai Bowl
Pai Streetfood
Thailand Pai Streetfood
Thailand Pai Streetfood Sushi

Aktivitäten und Ausflüge

Pai Canyon

Ein weiteres Highlight unseres Thailand Backpackings ist der Pai Canyon. Dieser liegt etwa 20 Minuten vom Zentrum Pais entfernt und ist bequem mit dem Roller erreichbar. Wir waren gleich zweimal dort. Einmal haben wir alles erkundet und das zweite Mal sind wir hingefahren, um uns den Sonnenuntergang anzusehen. Diese Idee haben allerdings auch viele andere Touristen, ihr werdet also nicht alleine sein. Dennoch können wir das sehr empfehlen. Wenn ihr euch nicht nur den grandiosen Ausblick ansehen wollt, sondern auch ein bisschen wandern oder klettern wollt, raten wir euch zu festem Schuhwerk. Die Wege sind nämlich teilweise sehr schmal und steil.  

  • Adresse: ตำบลแม่ฮี้ Pai District, Mae Hong Son 58130, Thailand
  • Eintritt: kostenlos 
Thailand Backpacking Pai Canyon Sunset
Pai Canyon

Memorial Bridge

Die Memorial Bridge fällt ebenfalls in die Kategorie der kostenlosen Sehenswürdigkeiten und ist deshalb einen kurzen Besuch wert. Wir sind einmal drüber gelaufen und haben ein paar Bilder gemacht. Die Brücke gehört unserer Meinung nach nicht unbedingt zu den „must-sees“, aber wenn man daran vorbei fährt, kann man auf jeden Fall einen kurzen Stopp einlegen. 
Adresse: 1095, Mae Hi, Pai District, Mae Hong Son 58130, Thailand  

Pai Thailand Bridge

Wat Phra That Mae Yen (Weißer Buddha)

Eine Sehenswürdigkeit, die schon von weitem ins Auge fällt, ist der weiße Buddha, der sich hoch oben auf einem Berg etwa 5 Minuten entfernt von Pai befindet.
Bitte denkt daran, eure Schulter und Knie beim Besuch zu bedecken. Viele Touristen ignorieren das leider. Wenn ihr nicht angemessen gekleidet seid, könnt ihr euch am Fuße der Treppe ein Tuch für wenig Geld ausleihen. Ansonsten kostet die Besichtigung nichts. Der Treppenaufstieg ist schweißtreibend, lohnt sich aber auf jeden Fall, denn der Ausblick von oben ist wirklich toll. 

Thailand Pai White Buddah
Thailand Pai White Buddah View

Thailand Backpacking - Der Süden

4. Station Koh Tao (3 Tage)

Vom Norden Thailands machten wir uns auf die lange Reise in den Süden des Landes. Das erste Ziel unseres Insel Hoppings war Koh Tao, die wie wir finden schönste Insel unserer Thailand Backpacking Reise. Koh Tao befindet sich im Golf von Thailand in der Provinz Surat Thani und ist die drittgrößte Insel des Samui-Archipels. Der Name der insgesamt 21 Quadratkilometer großen Insel bedeutet übersetzt „Schildkröteninsel“. Besonders bei Tauchern ist Koh Tao sehr beliebt. 

Thailand Sunset

Anfahrt

Da wir einen Flug erneut umgehen wollten, nahmen wir zunächst den Bus von Pai zurück nach Chiang Mai. Von dort aus ging wieder mit dem Nachtzug zurück nach Bangkok. Dort angekommen stiegen wir nach einem kurzen Aufenthalt am Bahnhof in den Zug, der uns nach Chumphon bringen sollte. Von dort wollten wir eigentlich direkt auf die Insel übersetzen. Leider hatte der zweite Zug eine Verspätung von sage und schreibe 6 (!) Stunden, weshalb wir die Fähre verpassten und eine Nacht in Chumphon verbringen mussten. Dazu sind wir im wirklich unschlagbar günstigen Euro Boutique Hotel untergekommen. Das Hotel befindet sich glücklicherweise in der Nähe des Bahnhofes, denn am nächsten Morgen ging es bereits um 5:30 Uhr mit dem Bus zum Hafen. Weiter ging es von dort mit der Fähre nach Koh Tao. Die Fahrt kostet 700 Baht pro Person. Nach knapp 2 Stunden erreichten wir schließlich die Insel.
Zur Fortbewegung auf der Insel empfehlen wir euch, einen Roller zu mieten. So seid ihr flexibel und könnt die Insel auf eigene Faust erkunden. 

Unterkunft

Sawasdee Koh Tao Guest House Die Unterkunft befindet sich nur etwa 10 Gehminuten vom Hafen entfernt. Unweit des Guest Houses befinden sich viele Restaurants, Rollerverleihs, ein 7eleven sowie der Mae Haad Beach. 

Restaurants

  • Frühstück: Im Zest Coffee Shop Cafe gibt es super leckeres und günstiges Frühstück. Es befindet sich gleich um die Ecke des Hostels. Wir können die Zimtschnecken und das Früchtemüsli sehr empfehlen. 
  • Abendessen: Long Thai Food
Thailand Backpacking Koh Tao Breakfast
Thailand Curry

Aktivitäten und Ausflüge

Koh Nang Yuan

Die Insel Koh Nang Yuan befindet sich direkt vor Koh Tao. Es gibt die Möglichkeit auf der Insel zu übernachten, die meisten Touristen kommen aber nur für einen Tagesausflug. Am berühmtesten ist wohl der View Point, von dem man einen atemberaubenden Blick über die Insel hat.  
Koh Nang Yuan ist nur mit dem Boot zu erreichen. Wir sind vom Mae Haad Beach für 400 Baht pro Person mit dem Longtailboot rüber gefahren. Die Anbieter findet man direkt am Strand. Macht am besten mit eurem Fahrer gleich eine Zeit aus, wann er euch wieder abholen soll. 
Um Zutritt zur Insel zu erhalten, müsst ihr bei der Ankunft 100 Bahnt pro Person bezahlen. Zudem ist es verboten, Plastikflaschen oder Dosen auf die Insel zu bringen. Wenn ihr doch welche dabei habt, müsst ihr sie am Eingang abgeben.

Thailand Ko Nang Yuan Island View Point

Das Herzstück der Insel, den Koh Nang Yuan View Point erreicht ihr folgendermaßen: Nachdem ihr die Insel über den Steg betreten habt, müsst ihr links über die Sandbank gehen. Danach führt euch ein Holzsteg an den Felsen vorbei. Dem müsst ihr folgen und anschließend den Dschungelpfad bis nach oben nehmen. 

Tipp: Lauft am besten gleich nach Einlassbeginn zum View Point. Wenn ihr euch beeilt, seid ihr eine der ersten Personen oben und könnt ungestört eure Fotos machen sowie den wunderschönen Ausblick bewundern. Je später es wird, desto mehr Leute kommen dann nach und nach hinterher. Wenn ihr Pech habt, bildet sich sogar eine lange Schlange und ihr müsst warten, bis ihr nach oben könnt. 

Am Strand der Insel ist es verboten, sich mit Handtüchern hinzulegen, da so mehrere Tonnen Sand pro Jahr abgetragen werden Ihr müsst euch also zwangsläufig eine der  Liegen mieten (150 Baht), die direkt am Strand aufgebaut sind. 

Thailand Ko Nang Yuan Island (2)

Fazit: Die Insel eignet sich wunderbar als Tagesausflug. Wenn man bereits früh morgens, am besten schon vor Einlassbeginn, dort ist (vor 10:00 Uhr, sonst bildet sich schon eine lange Schlange), kann man die Insel und seine Schönheit auch noch etwas genießen, ohne von Touristengruppen überrannt zu werden. Allgemein ist die Insel aber schon sehr touristisch und überlaufen. Das Schnorcheln ist leider eine ziemlich Enttäuschung, da die meisten Korallen bereits abgestorben sind. Deshalb sieht man nur noch wenige Fische. Zudem ist der Strand von toten Korallen übersät. Der View Point und sein wunderschöner Ausblick entschädigen aber dafür. Er gehörte definitiv zu den Highlights unseres Thailand Backpackings. 

  • Öffnungszeiten: 10:00 – 17:00 Uhr
  • Kosten: 100 Baht pro Person
Nang Yuan Island

John Suwan View Point

Auf Koh Tao gibt es einige Aussichtspunkte, von denen man einen wunderschönen Blick über die Insel hat. Wir waren auf dem „John Suwan View Point“, den wir nur empfehlen können. Unserer Meinung nach gehört er zu Highlights auf Koh Tao. Da der Aufstieg sehr schweißtreibend ist, sollte man bereits früh morgens auf den View Point gehen. Am Schluss des Aufstiegs muss man sogar etwas klettern. Aber man wird mit einem super schönen Ausblick belohnt. Früh morgens ist es auch noch recht leer oben. Wir hatten sogar das Glück, zu Beginn ganz alleine zu sein. Je später es wurde, desto mehr Touristen sind dann nach und nach dazu gekommen. 
Eintritt: 50 Baht pro Person 

Thailand Koh Tao View Point
Thailand Backpacking Koh Tao View
Koh Tao Viewing Point

Strände

Mae Haad Beach - Sairee BEach

Am Mae Haad Beach befindet sich die Anlegestelle der meisten Fähren. Das daran angrenzende Dorf Mae Haad ist das Zentrum der Insel. Dort befand sich auch unsere Unterkunft. Im Dorf gibt es zahlreiche Tauchschulen, Restaurants, Cafes und Rollerverleihs. 
Der Sairee Beach ist der beliebteste und meist besuchte Strand der Insel. Entlang des Strandes finden sich viele Unterkünfte, Restaurants und Bars. Am Sairee Beach könnt ihr euch Abends des Sonnenuntergang ansehen. Innerorts gibt es auch die Möglichkeit, vom Mae Haad Beach zum Sairee Beach zu laufen. Dort ist besonders am Abend viel geboten, da sich links und rechts des Weges zahlreiche Bars, Restaurants und Souveniershops befinden. 

Sunset Sairee Beach

Thian Og Bay - Shark Bay

An der Shark Bay erwartet euch ein traumhafter weißer Sandstrand und klares, türkisblaues Wasser. Zudem ist der Strand im Vergleich zum Sairee Beach recht leer. Wenn ihr weit genug raus schwimmt könnt ihr mit etwas Glück das sehen, was dem Strand seinen Namen gibt – nämlich Riffhaie (klein und ungefährlich). Der Strand ist unserer Meinung nach der schönste der Insel. Zu erreichen ist er über das Haad Thien Resort. Bis dorthin kommt ihr am besten mit dem Roller. 

Thailand Koh Tao Shark Point Beach
Thailand Koh Tao Shark Point Beach (2)

5. Station Koh Phangan (3-4 Tage)

Der fünfte Stopp unserer Thailand Backpacking Reise führte uns auf die nächstgelegene Insel Koh Phangan. Sie ist mit 125 Quadratkilometern Fläche nach Koh Samui die zweitgrößte Insel des Samui-Archipels. Der größte Ort der Insel, Thongsala, befindet sich direkt am Hafen, an dem auch die Fähren anlegen. Auf Koh Phangan finden auch die legendären Full Moon Partys am Haad Rin Beach statt. 

Thailand Koh Phangan Sunset View (4)

Anfahrt

Von Koh Tao aus könnt ihr mit der Fähre weiter nach Koph Phangan fahren. Wir haben die Tickets einen Tag zuvor dierekt am Hafen am Ticketschalter gekauft. Mit der Lompraya Fähre kommt ihr für umgerechnet 15€ pro Person vom Mae Haad Hafen nach Koh Phangan. Die Fahrt dauert circa 1 Stunde und 15 Minuten.
Auch auf Koh Phangan empfiehlt sich ein Roller. Zumal die Insel größer ist als sein Nachbar Koh Tao und es gestaltet sich ohne ein eigenes Gefährt schwierig, von A nach B zu kommen. 

Unterkunft

Auf Koh Phangan waren wir gleich in drei verschiedenen Unterkünften, da wir möglichst viel von der Insel sehen wollten.

Die erste Unterkunft (Anya HouseLe Divine ) lag direkt am Thongsala Hafen und war deshalb am Tag der Anreise eine sehr praktische Unterkunft. Zudem ist die sehr preisgünstig, ihr könnt zwischen Einzelzimmer mit Gemeinschaftsbad und Dorm wählen. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Besitzer kaum Englisch sprechen. Die Unterkunft liegt aber direkt am Nachtmarkt. 

Danach sind wir in das Comedie Beach Resort  gezogen. Die Unterkunft liegt in der mittleren Preisklasse, hat einen Pool mit Meerblick und direkten Meerzugang. Das Frühstück ist inklusive und die Zimmer sind groß und sehr schön. Allerdings liegt die Unterkunft etwas abseits. Einige Restaurants erreicht ihr aber bereits nach einem 10-minütigen Fußmarsch. Der Strand, der sich direkt am Hotel befindet, ist leider nicht so zum Baden geeignet. Allerdings kann man von dort den Sonnenuntergang bewundern.

Thailand Koh Phangan Strandschaukel (2)
Thailand Sunset (5)

Unsere letzte Unterkunft (Phangan Pearl Villa ) liegt unweit des berühmten Haad Rin Beach. Preislich ist die Unterkunft top. Zudem hat sie einen schönen Pool. Das Frühstück kann wahlweise dazu gebucht werden. Es befinden sich aber auch zahlreiche Restaurants und Supermärkte in Fußnähe. Gerade für die Full Moon Party können wir die Unterkunft empfehlen, da ihr in etwa 10 Minuten am Haad Rin Beach seid.

Thailand Koh Phangan Unterkunft
Thailand Koh Phangan Unterkunft (2)

Restaurants

In und um Thongsala befinden sich unzählige Restaurants, sowie einige Geschäfte wie z. B. ein 7eleven und etliche Rollerverleihe. Direkt gegenüber des Piers liegt das Cafe „Nira’s Bakery“. Preislich ist das Cafe zwar nicht ganz so günstig (für thailändische Verhältnisse…), es gibt dort aber sehr leckere Backwaren, Kaffee und Frühstück. Unweit davon findet ihr auch den Panthip Night Market. Dort könnt ihr ab dem frühen Abend an verschiedenen Ständen leckeres Street Food kaufen. Jeden Samstag findet außerdem von 16 – 22 Uhr die Walking Street in Thongsala direkt am Pier statt. Dort findet ihr neben verschiedenen lokalen Köstlichkeiten auch westliches Essen wie z.B. Pizza. Zudem bieten Händler an unterschiedlichen Ständen Kleidung, Accessoires und vieles mehr an.   

Thailand Koh Phangan Nightmarket

Aktivitäten und Ausflüge

Top Rock Bar

Die Top Rock Bar haben wir besucht, um dort den Sonnenuntergang anzusehen. Da die Plätze sehr begrenzt sind, solltet ihr schon rechtzeitig dort sein, um noch einen Platz in erster Reihe zu bekommen. Man kann sich dort auch etwas zu essen bestellen, es gibt aber auch viele verschiedene Getränke und Cocktails. Der Treppenaufstieg ist sehr steil und führt durch einen kleinen Dschungel. Man wird aber anschließend mit einem tollen Ausblick belohnt. Achja tättowieren lassen könnt ihr euch hier übrigens auch.


Öffnungszeiten: täglich 11.00 – 00:00 Uhr

Thailand Koh Phangan Sunset View (5)
Koh Phangan Top Rock Bar View

Strände

  • Haad Rin Beach
    Der Strand ist wohl der bekannteste der Insel, da an ihm die berühmten Full Moon Partys stattfinden. Deshalb ist er besonders bei Partytouristen und Thailand Backpackern sehr beliebt. Als wir dort waren, fand keine Party statt. Der Strand war also vergleichsweise leer. Wohl aufgrund der vielen Touristen und der Partys ist der Strand, der eigentlich sehr schön ist, aber leider nicht so sauber.

Weitere schöne Strände der Insel: 

  • Salad Beach 
  • Mae Haad Beach
  • Thong Nai Pan Yai Beach
Thailand Beach
Thailand white Beach

6. Station Koh Samui (3-4 Tage)

Die letzte Station unseres Insel Shoppings und der vorletzte Stopp unserer Thailand Backpacking Reise war die Insel Koh Samui. Koh Samui ist die größte Insel des Samui-Archipels und die drittgrößte Insel Thailands. 

Thailand Oberlap Stone Flowers

Anfahrt

Entweder ihr reist mit der Fähre an. Je nachdem von wo ihr startet gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wir sind von Koh Phangan mit der Fähre nach Koh Samui gefahren. Zur Abfahrt müsst ihr auf Koh Phangan übrigens nicht etwa am Hafen warten, sondern an der Lompraya Station in Thongsala. Dort werden die Touristen dann mit einem Shuttle Bus abgeholt und zum Hafen gebracht. Wenn ihr nicht von Koh Phangan kommt, sondern auf dem Festland seid, könnt ihr auch von dort übersetzen, beispielsweise mit dem Seatran Express von Suratthani. Schaut am besten mal auf der Internetseite von Seatran Discovery. Dort findet ihr alle Abfahrtsorte und -zeiten. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, von Bangkok direkt nach Koh Samui zu fliegen. Bangkok Airways bringt euch in etwas über einer Stunde auf die Insel. 

Unterkunft

Zu Beginn waren wir im Phannarai House. (Bild 1) Die Unterkunft befindet sich in der Nähe des Lamai Beach. Man hat ein kleines Appartement mit Bad für sich alleine und kann außerdem den Pool der Anlage mitbenutzen. Zudem hat jedes Bungalow eine eigene Dachterasse. Die Besitzerin wohnt auch auf der Anlage direkt gegenüber und ist sehr hilfsbereit. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Restaurants und Bars, dennoch ist es rund um die Unterkunft vergleichsweise ruhig. 

Unsere zweite Unterkunft war das Long N Joy Samui. (Bild 2) Die Anlage ist ziemlich neu, hat einen Pool und jedes Appartement eine kleine Küchenzeile. Die Unterkunft liegt außerdem recht zentral. In etwa 15 Minuten erreicht ihr das Zentrum, so wie den Chaweng Beach.  

Wir können euch die Unterkünfte sehr ans Herz legen, da uns bei beiden das Preis-Leistungsverhältnis absolut überzeugt hat. Zudem haben wir uns sehr gefreut, endlich mal preiswerte Unterkünfte mit Pool gefunden zu haben. 

Thailand Koh Samui Pool
Koh Samui Appartment

Restaurants

Auf Koh Samui findet ihr unzählige Essensmöglichkeiten. Besonders entlang des Chaweng Beach gibt es unzählige Restaurants, ob asiatisch oder westlich, es ist nahezu alles vertreten. Da es ein touristisches Gebiet ist, sind die Preise allerdings etwas teurer. 

Folgende Restaurants können wir empfehlen: 

  • Lamai Veggie (Bild links) ein Menü pro Tag, immer wechselnd. Die Portionen sind zwar relativ klein, aber für eine gesunde Zwischenmahlzeit absolut ausreichend. 
  • Green Bird (Bild rechts) Super leckere thailändische Küche
Koh Samui Food
Koh Samui Thailand Backpacking

Aktivitäten und Ausflüge

Overlap Stone

Ein Ausflug der sich wirklich lohnt, da 1. kostenlos (es wird um 20 Baht gebeten, wenn man Fotos machen möchte, ist aber kein Muss) und 2. wunderschöne Aussicht, ist der Overlap Stone, der auch zu den absoluten Highlights unseres Thailand Backpackings zählt. Er befindet sich etwa 15 Minuten entfernt vom Chaweng Beach und ist am besten mit dem Roller zu erreichen. Die Auffahrt ist ziemlich steil, aber ihr könnt euren Roller etwas weiter unten abstellen und die restlichen 10 Minuten zu Fuß weitergehen. (Er liegt etwas versteckt zwischen Palmen) Die Aussicht, die euch erwartet, ist einfach atemberaubend.

Koh Samui Overlap Stone
Koh Samui Overlap Stone View

Jungle Route 360 - Samui View Point

Der wunderschöne Aussichtspunkt liegt in den Bergen Koh Samuis. Von dort habt ihr einen traumhaften Ausblick über die Insel. Die Besitzer der Anlage bieten zudem Getränke und verschiedene Gerichte an. Aber Vorsicht: die Fahrt dorthin ist sehr beschwerlich und führt über teilweise wenig bis kaum betonierte Straßen und Wege. So manches Mal hatten wir ein bisschen Angst, dass unser Roller das nicht packt. 

  • Adresse: Vom Chaweng Beach etwa 10 km bergauf ins Landesinnere. 
  • Eintritt: der Eintritt ist kostenlos
Thailand Koh Samui Jungle Route 360
Route 360 Koh Samui

Big Buddha

Der Big Buddha (Wat Phra Yai) gehört wohl zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Koh Samui und lockt besonders während der Hauptreisezeit zahlreiche Touristen und Reisegruppen an. Die Statue liegt im Nordosten der Insel, in der Nähe des Flughafens. Aufgrund der Beliebtheit der Statue ist die Anlage allerdings sehr überfüllt. Kommt also am besten früh morgens, wenn noch nicht so viele Reisegruppen dort sind. Rund um die Statue gibt es sogar einige Geschäfte, in denen man Souvenirs oder etwas zu essen kaufen kann. Die Statue an sich fanden wir nicht sonderlich aufregend. Man kann sie sich auf jeden Fall einmal ansehen, sie ist aber unserer Meinung nach nichts Besonderes. Wir fanden den Wat Plai Laem interessanter. 

  • Öffnungszeiten: täglich, 07:00 – 18:30 Uhr 
  • Eintritt: der Eintritt ist kostenlos 
Koh Samui Big Buddha
Koh Samui Big Buddha

Wat Plai Laem

Thailand Temple Wat Plai Laem(4)
Thailand Temple (6)

Der Wat Plai Laem befindet sich im Nordosten der Insel. Er liegt direkt um die Ecke vom Big Buddha. Die beiden Ausflüge lassen sich also ideal kombinieren. Die Hauptstatue der Anlage ist kein Buddha, sondern Guanyin, eine Göttin aus der chinesischen Mythologie. Außerdem befindet sich auf dem Gelände noch eine weitere große Statue, der lachende Buddha. Der Wat Plai Laem ist keine historische Anlage, sondern wurde erst im Jahre 2004 erbaut. Die insgesamt drei Statuen liegen auf Inseln, die man über Brücken erreichen kann. Dazwischen befindet sich ein See, in dem viele Fische leben.

  • Einritt: der Eintritt ist kostenlos
  • Adresse: Wat Plai Laem, Road 4171, Thailand
  • Beachtet: Es handelt sich um eine Tempelanlage, achtet deshalb wieder auf angemessene Kleidung
Thailand Temple Wat Plai Laem (5)
Thailand Temple (3)

Strände

  • Lamai Beach
    Unsere erste Unterkunft lag in der Nähe des Lamai Beach. Der Strand ist der zweitgrößte der Insel. Er ist sehr schön und eignet sich zum schwimmen. Er ist allerdings nicht so sauber wie sein Nachbar, der Chaweng Beach 
  • Chaweng Beach
    Der Strand befindet sich an der Ostküste der Insel. Zugang zum Strand zu finden gestaltet sich schwierig, da die komplette Straße mit Resorts zugepflastert ist. Wir sind einfach immer durch eine der Hotelanlagen durchgelaufen. Am Strand befinden sich auch einige Bars. Der Strand ist relativ überlaufen, eignet sich aber super zum schwimmen. 

7. Station: Bangkok (1 Tag)

Zum Abschluss unserer Thailand Backpacking Reise ging es dann wieder zurück nach Bangkok, wo wir noch einen Tag verbrachten, bevor es wieder zurück nach Deutschland ging.

Anfahrt: Diesmal haben wir uns dazu entschieden, von Koh Samui nach Bangkok zu fliegen. Nach dem ganzen Zugchaos hatten wir keine Nerven mehr, noch einmal so eine lange Zugreise auf uns zu nehmen. Wir sind also mit Bangkok Airways zurück in die Hauptstadt des Landes gereist. Da der Flug nur etwa eine Stunde dauert, blieb uns noch genug Zeit, alle Aktivitäten nachzuholen, die wir bei unserem Aufenthalt zu Beginn der Reise zeitlich nicht mehr untergebracht haben. Die vier Wochen Thailand Backpacking waren dann auch schon wieder blitzschnell um und für uns ging es von Bangkok zurück in die Heimat.

Du möchtest keinen unserer Beitrage verpassen? Dann folge uns doch am besten auf unseren Social Media Kanälen, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein 🙂 

Das könnte dich neben unserer Thailand Backpacking Reise auch interessieren

Malaysia Backpacking Perhentian Besar

Malaysia

Im Februar 2018 ging es für uns auf Backpackingtour durch Malaysia. Im Beitrag erfahrt ihr alles über Reiseroute, Unterkünfte und Aktivitäten!

sansibar backpacking rundreise route michamvi kae palm trees passport tales

Sansibar

Sansibar bietet wohl alles für den perfekten Strand- und Erholungsurlaub. Einsame Strände, türkisblaues Wasser- Erholung pur! In den folgenden Beiträgen erfahrt ihr alles, was ihr für eine Rundreise durch Sansibar wissen müsst!

Marrakesch Erfahrung Bahia Palast​

Marrakesch

In Marrakesch erwarten euch nicht nur eine faszinierende Altstadt, sondern auch zahlreiche Märkte und Moscheen. Drei Tage waren wir in Marrakesch auf Städtereise. Welche Erfahrungen wir dort sammeln konnten, erzählen wir euch in diesem Beitrag!

Schreibe einen Kommentar